Schwindel

Liebe Patienten,

in der Zeit vom 24.10.2022- 04.11.2022 sind wir im Urlaub.

Ihr Praxisteam Dr. Lüdemann

Sprechstunden

Montag 8:00 bis 14:00 Uhr
Dienstag 13:00 bis 18:00 Uhr
Mittwoch nach Vereinbarung
Donnerstag 8:00 bis 14:00 Uhr
Freitag nach Vereinbarung

Kontakt

030 563 36 31

030 992 86 197

Bölschestraße 35, 12587 Berlin-Friedrichshagen

Schwindel

Beim „Schwindel“ ist es für den Arzt zunächst oft schwierig herauszufinden, was der Patient eigentlich mit „seinem Schwindel“ meint.

  • Handelt es sich um eine reine Gangunsicherheit?
  • Oder um einen Benommenheitsschwindel mit der Möglichkeit einer drohenden Ohnmacht?
  • Sind es eher starke Drehschwindelattacken, die es dem Patienten unmöglich machen, auf zwei Beinen zu gehen oder zu stehen?
  • Ist es aufgrund zurück liegender Stürze „nur“ die Angst zu fallen?
  • Oder ist es ein Zusammenspiel aus Rückenschmerzen, Medikamentennebenwirkungen und Muskelabbau?

Diagnose

Oft reicht eine genaue Beschreibung des „Schwindels“ und eine körperliche Untersuchung aus, um einen ungerichteten (Medikamentennebenwirkungen, Blutdruckschwankungen, Elektrolytstörungen, Polyneuropathie ect.) von einem gerichteten Schwindel zu unterscheiden.

Systematisch- gerichtete Schwindelsyndrome

Im Folgenden werden kurz häufige systematisch- gerichtete Schwindelsyndrome beschrieben, die für den Neurologen relevant sind und auf einer Funktionsstörung des Gleichgewichtsnervens (Nervus vestibularis), seines im Gehirn liegenden Nervenkernes oder dem im Ohr liegenden Gleichgewichtsorgan beruht.

Benigner paroxysmaler Lagerungsschwindel

Beim Lagerungsschwindel wachen die Patienten oft mit starken für ca. 10 s anhaltenden Drehschwindelattacken auf, die sich bei Kopfdrehung oder Bewegung im Raum ausgelöst werden und in ruhiger Kopfhaltung wieder sistieren. Wenn der Betroffene versucht, sich trotz der beunruhigen Schwindelattacken sich so normal wie möglich zu bewegen, ist eine Spontanheilung spätestens nach wenigen Tagen zu erwarten.

Ursache

  • kleine Steinchen (Otoliten), die aus ihrer Position innerhalb des Gleichgewichtsorganes verrutscht sind und durch sogenannte Lagerungsübungen wieder an ihre Position gebracht werden können.

 

 

Neuritis vestibularis - Entzündung des Gleichgewichtsnervens

Wie alle Organe kann sich auch der Gleichgewichtsnerv entzünden.

Ursache

Welche Viren verantwortlich sind, ist unklar. Vermutet werden Herpes- oder Grippeviren.

Symptome

Auch hier kommt es zu einem unterschiedlich stark ausgeprägtem Drehschwindel, welcher sich bei Bewegung verstärkt und der von Übelkeit begleitet wird.

 

Medikamentösen Therapie

Prednisolon wird zur Beschleunigung des Heilungsprozesses und Antiemetika gegen Übelkeit verabreicht. Zudem werden die Patienten zur Mobilisation motiviert. Symptomfreiheit ist nach ein bis zwei Wochen folgenlos zu erwarten.

Ischämischer Hirnstamminfarkt oder Kleinhirninfarkt

Kommt es im Bereich des Vestibulariskernes oder im Kleinhirn zu einem Sauerstoffmangel z.B. infolge eines Hirninfarktes können Schwindelsymptome auftreten.

Symptome

Bei einer akuten vestibulären Neuropathie treten  zum anderen motorische Symptome auf,  die das Sprechen oder die Bewegung der Extremitäten betreffen. Selten treten isoliert Schwindelsymptome auf. Die Vorstellung in einer Rettungsstelle sollte schnellst-möglichst erfolgen.